Polybutadien / BUSOFAN®

BUSOFAN ist eine Folie aus einem niedrig molekularen, niedrig kristallinen syndiotaktischen 1.2 Polybutadien. Dadurch können die Vorteile von synthetischem Kautschuk mit denen von Polyethylen kombiniert werden. So wird ein niedriger Schmelzpunkt mit einer hohen thermischen Stabilität erreicht bei gleichzeitiger Möglichkeit zum Vulkanisieren.

Besondere Eigenschaften und typische Anwendungen von BUSOFAN®

BUSOFAN hat als thermoplastisches Elastomer sowohl die Eigenschaften von Kautschuk als auch von Oleofinen:

  • hohe Transparenz, hohe Gasdurchlässigkeit
  • gute Maschinengängigkeit
    • Verarbeitung zu allen Verpackungsformen
    • gute Bedruckbarkeit und Einfärbung
  • niedriger Schmelzpunkt, hohe thermische Stabilität, vulkanisierbar mit Schwefel

Aufgrund dieser Eigenschaften liegt der Haupteinsatzbereich von BUSOFAN in der Verpackung von Kautschuk-Mischungen und -Additiven, da BUSOFAN als synthetischer Kautschuk kein Fremdkörper für diese Substanzen darstellt und sich rückstandfrei vermischt. Damit entfallen in diesen Bereichen sämtliche Entsorgungsprobleme, die zwangsläufig bei sonstigen Verpackungen anfallen, und auch die gesundheitliche Belastung durch die einzelnen Komponenten wird minimiert, da ein Öffnen der Verpackung entfällt.

Physikalische Eigenschaften

Thermische Eigenschaften

Kristallinität 15 - 30 Prozent Vicat Erweichungspunkt 52 Grad C°
mittl.Molekulargewicht 120000 Schmelzpunkt 71 Grad C°
Dichte 0,9 g/cm3

Materialzusammensetzung

Mechanische Eigenschaften

Polybutadiene 96 Prozent 300% Modul 5,9 MPa
andere Oleofine < 3 Prozent Bruchspannung 10,3 MPa
anorg.Filler 1 Prozent Bruchdehnung 700 Prozent
Antiblock- u. Gleitmittle < 1 Prozent Härte
Shore D 40 Punkte
Shore A 95 Punkte
Transparenz 90 Prozent

Chemische Resistenz

BUSOFAN ist stabil in wässrigen Säuren wie HCl, H2SO4, HNO3. Bei hochkonzentrierten Säuren kann eine Materialversprödung auftreten und muß im Einzelfall geprüft werden. BUSOFAN ist löslich in aromatischen Kohlenwasserstoffen, halogenisierten Kohlenwasserstoffen und Schwefelwasserstoffen, jedoch schwerlöslich in aliphatischen Kohlenwasserstoffen. BUSOFAN ist unabhängig von der Temperatur unlöslich in Ketonen und Alkoholen.

Umweltverhalten

BUSOFAN ist aufgrund seiner 1,2-Struktur verhältnismäßig leicht aktivierbar durch UV-Anteil im Tageslicht. Dadurch verrottet BUSOFAN mit einer Dauer von 1 Monat unter normalen Witterungseinflüssen im Freiland und die Rückstände können biologisch verwertet werden.

Verarbeitung / Service

Ausführungen

  • vielfältige Verarbeitung zu Beuteln, Abdeckplanen, Säcken
  • Sonderformen nach Kundenzeichnung
  • bedruckbar bis zu 6 Farben
  • nach Bedarf einfärbbar oder mit Antistatikausrüstung

Verarbeitung

Die Eigenschaften von BUSOFAN lassen eine Verarbeitung auf handelsüblichen Polymerverarbeitungsmaschinen und Verpackungsautomaten zu.

BUSOFAN ist gesundheitlich unbedenklich, besitzt jedoch noch keine Zulassung des Bundesgesundheitsministeriums (BGA) der Bundesrepublik Deutschland, der Food and Drug Administration (FDA) der USA oder einer ähnlichen Institution eines anderen Staates für den Kontakt mit Lebensmitteln oder den Einsatz in der Medizintechnik.